Über das Fischerstechen Bad Kreuznach

Das zweitgrößte Volksfest in Bad Kreuznach erinnert an die Tradition der Nahefischerei, die über mehrere Jahrhunderte hinweg die Bevölkerung der Stadt mit Fisch versorgte und 1975 endete, als dem letzten Nahefischer sein Boot gestohlen wurde. Heute ist es ein ein Spaß für Groß und Klein, der jährlich einige tausend Besucher auf die Roseninsel lockt.

Seit über 30 Jahren treten auf der Nahe Ruderteams gegeneinander an und versuchen, den Stecher der gegnerischen Mannschaft mit einer Lanze ins kühle Nass der Nahe zu befördern.

Der Lions Club Bad Kreuznach ist mit Stand und Team von der Partie: Wir betreiben zusammen mit dem Lions Club Rhein-Nahe einen Stand, der mit Getränken, Kaffee, selbstgebackenem Kuchen, Wein und anderen Leckereien lockt. Zusätzlich schicken wir auch eine eigene Mannschaft ins Rennen oder besser Stechen: Das Team stellt ein Boot bereit und organisiert die Zusammensetzung der Mannschaft. Für einen Platz auf dem Siegertreppchen hat es in den letzten Jahren zwar nicht ganz gereicht, aber der Spaß kommt trotzdem nicht zu kurz. Vor allem aber dient auch diese Activity dem guten Zweck: Die Erlöse aus dem Fischerstechen kommen ebenfalls der Kinder- und Jugendarbeit in Bad Kreuznach zugute.

Weitere Infos übers Fischerstechen bekommen Sie bei unseren Mitgliedern Hans-Anton Finkenauer und Thomas Krause.